Blick über Dubai und das Meer

Dubai im April bereisen

Den Urlaub in Dubai im April zu planen hat den Vorteil, dass die Temperaturen in Dubai nach dem Tief im Winter wieder ansteigen. Dies macht sich vor allem in den Nächten bemerkbar. Dementsprechend sind die Möglichkeiten nahezu grenzenlos, was die Planung und Umsetzung der Reise anbelangt.

Temperaturen im April in Dubai

In Dubai scheint das ganze Jahr die Sonne, was sich auf die Temperaturen auswirkt. Von Dezember bis März steigt die Niederschlagsmenge an, wovon im April nichts mehr zu spüren ist. Mit maximal einem Regentag im April und einer Niederschlagsmenge von 8 Millimeter kann der Reise nichts im Wege stehen. Der Regen bringt die notwendige Abkühlung. Ebenfalls kann von einer angenehmeren Temperatur des Wassers profitiert werden. Dieses erreicht eine Temperatur von 25 Grad Celsius. Die Luftfeuchtigkeit beläuft sich auf ungefähr 55 Prozent. In Dubai scheint im April knapp 10 Stunden täglich die Sonne. Von April bis zu den Monaten Oktober und November steigt die Hitze an, was sich auf die Möglichkeiten auswirkt. Um das Klima besser auszuhalten wird der April bevorzugt. Dies ist vor allem bei Urlaub mit Kindern zu empfehlen.

Preise in der Vereinigten Arabischen Emirate

Segelboote auf dem MeerBei einem Blick auf die Preistabelle ist schnell zu erkennen, dass der April zur Hauptreisezeit gezählt werden kann. Dies ergibt sich durch das Wetter und die Ferien. In den westlichen Ländern sind im April Osterferien, die für den Urlaub in heißen Ländern genutzt wird. Zugleich hat das Wasser und die Luft am Tag und in der Nacht eine Temperatur, die gut auszuhalten ist. All diese Vorzüge wirken sich auf den Reisepreis aus. Betroffen sind hiervon ausschließlich die Hotels und Fluggesellschaften. Die Preise für die Angebote vor Ort sind beständig.

Sportveranstaltungen im April

Durch die Hitze in Dubai, die ab April zu spüren ist, finden vereinzelnd Sportveranstaltungen statt. Die Wettkämpfe an Land finden in den Wintermonaten statt. Im April kann das Sailing Boat Race bewundert werden. Sowohl für die Zuschauer, wie für die Teilnehmer ist das Wetter optimal. Der Aufenthalt im Freien, vor allem am Wasser ist für Jung und Alt problemlos möglich.

 

Die besten Strandclubs in Dubai

Summersalt

Der Strandclub gilt als das Wahrzeichen von Dubai. Das Jumeirah al Naseem umfasst mehrere Restaurants. Zu diesen gehört das Summersalt, welches direkt am Strand ist. Entspannung und Baden sind ebenfalls geboten, wie eine kulinarische Verwöhnung. Von der Anlage wird ein einmaliger Blick auf Burj al Arab geboten. Von der Anlage des Clubs wird der Zugang zum Strand geboten. Dieser ist mit Liegen ausgestattet. Alternativ kann der Schwimmbadbereich genutzt werden. Die angebotenen Gerichte bringen die Welt der Gewürze näher.

Nikki Beach

Strand von Dubai mit LiegestühlenAn der Pearl Jumeirah gelegen, hat sich der Nikki Beach einen internationalen Namen gemacht. Dies ist auf die einmalige Deko und den gleichbleibenden Stil zurückzuführen. Der Club ist mit weißer Deko geschmückt. Ebenfalls Wiedererkennungswert haben die Sonnenliegen des Clubs. Im Weiteren ist die Unterhaltung zu erwähnen, die den Gästen geboten wird. Abwechslung werden durch das wechselnde Unterhaltungsprogramm bezüglich der Musik und weiteren Thementagen geboten. Ansonsten wird auf entspannte Musik gesetzt, die die notwendige Erholung unterstützen soll.

Club Vista Mare

Am Palm Jumeirah gelegen, lässt sich Luxus und Entspannung am Strand genießen. Die Anlage setzt sich aus sieben verschiedene Restaurants zusammen. Diese bieten kulinarische Köstlichkeiten in unterschiedliche Richtungen. Die Gemeinsamkeit aller Restaurants ist der Zugang zum Strand. An diesem werden die Gäste bedient. Die Strände sind mit Sonnenliegen ausgestattet. Auf eine stilvolle und thematisch passende Einrichtung wird geboten.

Azure

Einer der neusten Strandclubs in Dubai bietet urbanes Strandfeeling. Dieser bietet mediteranes Feeling in Jumeirah. Erste Eindrücke können auf Instagram erworben werden. Dazu zählt unter anderem das große Einhorn, welches aufblasbar ist. Durch derartige Details wird ein abwechslungsreicher und entspannter Tag geboten. Kinder werden im Kinderclub beschäftigt. Basteln und vieles mehr wird von den Betreuern angeboten. Nicht zu vernachlässigen ist das Essen. Dieses bezieht sich überwiegend auf die asiatische Küche, die Sushi und vieles mehr zu bieten hat.

Zero Gravity

Bei Zero Gravity wird darauf geachtet, dass jedem etwas beim Urlaub in Dubai geboten wird. Unabhängig von der Reisezeit kann immer der Garten, Strand, Lounge und Restaurant benutzt und bewundert werden. Von der Anlage aus kann auf den Sprungplatz SkyDive Dubai geblickt werden. Dies sorgt hin und wieder einen atemberaubenden Anblick.

Jetty Lounge

Das Konzept dieses Clubs beläuft sich auf Entspannung. Den Gästen sollen es an nichts fehlen. Die Örtlichkeit ist elegant gestaltet und lädt zum Betrachten des Sonnenuntergangs und Träumen ein. Die Jetty Lounge ist durch die Gärten des One & Only Royal Mirage zu erreichen. Auf den ersten Blick ist eine harmonische Atmosphäre zu erkennen. Von diesem Standpunkt aus kann die Aussicht genossen werden. Dies trifft auf die Tage im April und viele weitere Momente zu.

Nasimi Beach

Von der Spitze der künstlichen angelegten Palmeninsel in Dubai wird ein Blick auf das offene Meer geboten. Ein weiterer Blick wird von Nasimi Beach auf den Yachthafen Dubai geboten. Während des Tages kann die Ruhe genossen werden. Am Abend geben unterschiedliche Live DJs aus aller Welt ihr Können zum Besten.