Blick über den Hafen von Dubai in der Nacht

Museen in Dubai im Juli besuchen

Die Hitze in Dubai im Juli macht es nicht einfach den Urlaub zu planen. Die Einheimischen sollten als Vorbild genommen werden, was den Umgang mit den Temperaturen angeht. Das Leben in der Stadt verlagert sich in Räume. Während des Tages wird das Nötigste unter freiem Himmel erledigt. Dies kann in den Abendstunden nachgeholt werden, wenn die Sonne untergegangen ist. Das Wetter in den vereinigte arabische Emirate kann nicht mit unserem Klima verglichen werden.

Wetter in Dubai im Juli

Von vorneherein ist bekannt, dass es im Sommer heiß ist. Die starke Hitze erstreckt sich vor allem über den Juli und August. Der Juli ist der heißeste Monat des Jahres. Am Tage werden durchschnittliche Temperaturen von 40,6 Grad Celsius erreicht. In der Nacht kühlt die Luft nur bedingt ab und erreicht Durchschnittswerte von 29 Grad Celsius. Dennoch wird 56 Prozent Luftfeuchtigkeit gemessen. Das Wasser erreicht eine Temperatur von 31 Grad Celsius. Es werden 10,4 Sonnenstunden erreicht.

Günstigste Reisezeit für den Urlaub in Dubai

Entsprechend der Hitze sinken die Zahlen der Urlauber die nach Dubai reisen. Dies führt dazu, dass in den heißen Monaten, wie dem Juli, die Preise günstiger sind. Wie hoch die Einsparung ist, kann je nach Angebot und Hotel Unterschiede aufweisen. Die Hotels geben deutliche Rabatte, um die freien Zimmer zu füllen. In den Sommermonaten ist eine Reise nach Dubai Last Minute häufiger zu finden. Gerade in dieser Zeit lohnt sich ein Blick auf die Angebote. Frühbucher können durch die vergünstigten Preise, Luxus zum Sonderpreis erleben.

Urlaubsgestaltung an Klima anpassen

Burj Al Arab bei SonnenuntergangDie pralle Sonne heizt den Sand, die Straßen und alles andere in Dubai auf. Dies lässt die hohen Temperaturen noch höher erscheinen. Dementsprechend ist anzuraten, dass die Tagesgestaltung bei der Reise angepasst wird. Dubai bietet viele Möglichkeiten, wie in den heißen Monaten der Urlaub verbracht werden kann. Kulturelle Angebote zeigen die Geschichte der Stadt, die Kultur und einzigartige Bauwerke. Am Abend nach Sonnenuntergang wird der Aufenthalt im Freien und somit das Baden am Meer und Liegen am Strand in Dubai angenehmer.

Dubai Museum

Das Dubai Museum ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Es befindet sich im Zentrum der Altstadt. Es zeigt die Geschichte der Stadt Dubai auf. Auf Bildern und Ausstellungsstücken lässt sich erkennen, wie aus einem einstigen Fischerdorf eine der luxuriösesten Städte der Welt wurde. Das Museum ist in einem der ältesten Gebäude der Stadt untergebracht. Die dicken Mauern werden mit Lehm, Kalk und Muscheln geschützt, was früher zum Schutz vor Wasser notwendig war. Durch umfangreiche Sanierungsarbeiten war ein Erhalt und Umfunktionierung des Gebäudes möglich. Im Innenhof befinden sich Windtürme, Boote und Waffen. Die unterirdischen Räume zeigen das damalige Leben auf.

Etihad Museum

Mit einer täglichen Öffnungszeit von 10 bis 22 Uhr bietet sich ein Gang ins Etihad Museum an. Das Kernthema bezieht sich auf die Gründung der Vereinigten Arabischen Emirate. Im Weiteren wird auf die Geschichte ab der Gründung 1871 bis in die 1970er Jahre. Die Auswahl des Standorts für das Museum wurde bewusst getroffen. An diesem Ort wurde der Zusammenschluss vollzogen. Das Etihad Museum hat eine Fläche von 25000 Quadratmeter. Die Anordnung entspricht der Chronologie. Die Geschichte wird durch Bilder und Ausstellungsstücke dargestellt. Interaktive Programme bringen Leben in die Darstellungen. Die Besucher werden über die Rechte und Pflichten der Bürger aufgeklärt. Studenten bis 24 Jahre werden 10 AED und Erwachsenen 25 AED für den Eintritt berechnet. Dies entspricht 2 Euro und 5 Euro.

Schaich Saeed Al Maktoum House

Im Stadtteil Al Shinghada befindet sich das Schaich Saeed Al Maktoum House. Dieses wurde von 1896 bis 1958 von der Herrscherfamilie Al Maktoum bewohnt. Darin wurden die Söhne und Enkel geboren. Heute kann es von Besuchern betrachtet werden. Es gibt einen Einblick in das Leben und Ausstattung der Herrscherfamilie. Während das Gebäude von außen schlicht wirkt, zeigt sich im Inneren eine durchdachte Bauweise und Anordnung der Räume. Dieser ist optimal an das Klima in Dubai angepasst. Die Herrscherfamilie kann auf zahlreichen Fotos bestaunt werden. Neben der Inneneinrichtung sind Briefmarken, Münzen, Juwelen und vieles mehr zu bewundern. Der Eintritt beläuft sich auf 3 AED, was 70 Cent entspricht. Das Museum ist von Samstag bis Donnerstag von 8 bis 20.30 Uhr geöffnet. Am Freitag reduziert sich die Öffnungszeit von 15 bis 21.30 Uhr.

Coffee House

Zu den weiteren Tipps in Dubai zählt das Coffee House. Dieses befindet sich im Al Fahidi Viertel in einem Windturmhaus. Auf beiden Etagen des ehemaligen Windturms kann Kaffee von einer anderen Seite entdeckt werden. Die Inhalte des Museums beziehen sich auf den Kaffee in der Region und die weltweiten Begebenheiten rund um Kaffee. Zu Beginn der Museumsgeschichte waren einzelne Artefakte vorhanden, die in Handarbeit gefertigt wurden. Zur Erweiterung wurden einige Stücke aus dem Kaffee Museum in Hamburg. In der ersten Etage befinden sich Zeugnisse und Texte rund um die Kaffee Rezeption. Dazu gehört unter anderem eine alte deutsche Reklametafel. Zur Ergänzung befindet sich in den Räumlichkeiten eine Kaffeebar. Dort wird der mexikanische Kaffee mittels Syphon aufgebrüht. Das Coffee House ist von Samstag bis Donnerstag von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos.