Sonne geht hinter Gebäude Dubais unter

Wetter in Dubai bringt Sonnenschein

Das Wetter in Dubai lässt sich nicht mit den Werten in Deutschland vergleichen. Die Temperaturen sinken im Jahresvergleich geringfügig ab. Ein Einblick in die durchschnittlichen Werte gibt die Klimatabelle. Diese zeigt die Werte an, die sich durch die Aufzeichnungen der letzten Jahrzehnte ergeben hat. Das Wetter in Dubai kann sich auf die Reisezeit und den optimalen Zeitpunkt auswirken.

Klimatabelle bringt Wetterauskunft

Die Klimatabelle gibt nicht die aktuellen Werte preis, die in Dubai herrschen. Diese bezieht sich auf die Durchschnittswerte, die seit Beginn der Wetteraufzeichnungen festgehalten wurden. In dieser Tabelle, die teilweise als Diagramm dargestellt werden, wird auf alle Bereiche eingegangen, die relevant sind. Somit wird bei der Klimatabelle von Dubai auf die Maximaltemperatur, Minimaltemperatur, Anzahl der Regentage, Niederschlagsmenge, Sonnenstunden, Wassertemperatur und Luftfeuchtigkeit eingegangen. In den vereinigte arabische Emirate ist das Wetter geringen Schwankungen unterlegen. Dementsprechend können die Angaben der Klimatabelle als Anhaltspunkt für die Urlaubsplanung herangezogen werden.

Höchstwerte im Sommer

Blick über Strand und Hotel von DubaiWie in Deutschland wird die höchste Temperatur im Sommer erreicht. Dies bezieht sich in den vereinigte arabische Emirate auf die beiden Monate Juli und August. In den Emiraten zeigen sich Unterschiede, weshalb auf den jeweiligen Bezirk zu achten ist. In Dubai lassen sich in diesem Monaten durchschnittliche Höchsttemperaturen von 41 Grad Celsius erreichen. Diese Werte lassen sich am Tage messen. Durch die lang anhaltende Hitze ergibt sich in der Nacht eine verhältnismäßig geringe Abkühlung. Im Sommer werden in der Nacht 30 Grad Celsius gemessen. Bei diesen Werten ist es nicht möglich einen erholsamen Schlaf zu bekommen. Um diesem Klima stand halten zu können, bieten sich Klimaanlagen an. Entsprechende Materialien der Häuser verringern das Aufheizen der Innenräume. Dies setzt voraus, dass die Türen und Fenster bei jedem Wetter geschlossen gehalten werden.

Temperaturen im Winter

Ein Winter, wie er in Europa bekannt ist, ist für den Nahen Osten ein Fremdwort. In diesen Monaten ist es nach wie vor sonnig. Die Reduzierung der Sonnenstunden ist ein Grund für einen Rückgang der Temperaturen. Die Höchstwerte in den Monaten Januar und Februar liegt bei 24 Grad Celsius. Nächte bieten sich bei 13 Grad Celsius für eine erholsame Nachtruhe ohne Klimaanlage an. In diesen Monaten liegt die Luftfeuchtigkeit bei 65 Prozent. Der Dezember liegt mit 64 Prozent knapp dahinter. Von Dezember bis März und April ist der Niederschlag in Dubai ein weiteres Thema. Während in den Sommermonaten kein Tropfen vom Himmel fällt, lassen sich im Februar Spitzenwerte von 36 Millimeter feststellen. In den anderen Monaten werden zwischen 11 und 22 Millimeter gemessen. Im April fallen in Dubai 8 Millimeter vom Himmel. Ab Oktober zeigt sich am Tage, vor allem in den Abendstunden, eine Zunahme des Windes. Dieser leichte Wind bleibt über die Wintermonate in Dubai bestehen. Dementsprechend werden die Temperaturen kühler wahrgenommen. Generell ist das Wetter in Dubai ziemlich gut, wenn man einen sonnigen Urlaub ihne viel Regen genißen wil.

Aktuelles Wetter für den Urlaub

Trotz der frühzeitigen Buchung bietet sich die Einholung des aktuellen Wetters beziehungsweise der Wettervorhersage an. Dadurch kann die optimale Kleidung besser eingeschätzt und auf das Wetter abgestimmt werden. Ebenfalls kann sich das Wetter auf die Planung der Tagesausflüge beziehen. Die Motivationen sind unterschiedlich und bei der Informationsbeschaffung nebensächlich. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wo die Informationen über das aktuelle Wetter in Dubai eingeholt werden können. Der Wetterbericht stellt die Grundlage dar. Diese werden von unterschiedlichen Sendern im Internet angeboten. Entsprechend der Suchbegriffe beziehen sich die Berichte in erster Linie auf die eingegebene Urlaubsregion. Eine weitere Möglichkeit bietet sich durch Facebook. In diesem sozialen Netzwerk kann ebenfalls auf Dubai und das dortige Wetter eingegangen werden.

Baden im Meer bei schönem Wetter

Lagune in DubaiDas gesamte Jahr über bietet sich das Meer von Dubai zum Baden und Schwimmen an. Die Tiefstwerte der Wassertemperatur in den Wintermonaten machen ein plantschen bei angenehmen Wassertemperaturen möglich. Bei einem Gang ins Wasser kann dieses als kühl wahrgenommen werden. Dieses Gefühl besteht für kurze Zeit. Durch den kühlen Wind in den Wintermonaten wird nach dem Verlassen des Wassers das Einwickeln ins Handtuch empfohlen. In den Sommermonaten erreicht das Wasser bis zu 32 Grad Celsius. Durch das Wetter in Dubai und der langanhaltende Sonnenschein wird ein Gang ins warme Wasser als Abkühlung angesehen. Innerhalb kurzer Zeit trocknet die Haut ab. In der prallen Sonne ist in den Sommermonaten Vorsicht angesagt. Durch die gefühlte Abkühlung wird ein kommender Sonnenbrand oder Hitzschlag zu spät erkannt. Daher ist Vorbeugung angesagt.

Verhalten in der Sonne

Die Temperatur ist beim Aufenthalt in der Sonne zweitrangig. Die Kraft der Sonne auf die Haut und den Kopf dürfen nicht unterschätzt werden. Ein Sonnenbrand kann sich bei jedem Wetter bilden, wenn die Haut länger schutzlos angestrahlt wird. Dementsprechend ist auf den notwendigen Schutz zu achten. Dieser bezieht sich auf die Haut und den Kopf. Die Haut kann mit Sonnencreme oder ähnlichen Produkten geschützt werden. Bei einem Aufenthalt in Dubai ist auf einen hohen Lichtschutzfaktor zu achten. Idealerweise erfolgt der Aufenthalt überwiegend im Schatten. Der Kopf ist mit einer Kopfbedeckung zu schützen. Diese ist ausschließlich bei praller Sonneneinstrahlung notwendig. Zusätzlich sollte der Körper entsprechend dem hohen Flüssigkeitsverlust mit Wasser oder ungesüßtem Tee versorgt werden.